STRAFVERTEIDIGUNG SPEZIALKANZLEI SEXUALSTRAFRECHT GUTACHTENCHECK
STRAFVERTEIDIGUNG  SPEZIALKANZLEI SEXUALSTRAFRECHT   GUTACHTENCHECK 

STRAFVERTEIDIGUNG                                             SPEZIALKANZLEI  SEXUALSTRAFRECHT GUTACHTENCHECK                                  Gutachtencheck - Familienrecht

 GUTACHTENCHECK FAMILIENRECHT                                                                                     

 FAMILIENPSYCHOLOGISCHES GUTACHTEN

Sorgerecht   Kindeswohlgefährdung

 

AUSSAGEPSYCHOLOGISCHES GUTACHTEN

Vorwurf Sexueller Missbrauch / Misshandlung

GUTACHTENCHECK FAMILIENRECHT Familienpsychologisches Gutachten Aussagepsychologisches Gutachten

Familenpsychologische Gutachten sind oftmals fehlerhaft,  entsprechen nicht den psychologischen Qualitätsstandards und beachten die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Aussagebeurteilung nicht

Dennoch entscheiden sie vielfach über das Sorgerecht oder den Umgang mit dem Kind.

 

Obwohl das Schlagwort Missbrauch mit dem Missbrauch in den 90er Jahren aus Familienrechtsverfahren herrührt, hat sich die Aussagepsychologie als einzige Beurteilungsmöglichkeit immer noch nicht etabliert.

 

Auch Richter, Jugendamt, Verfahrensbeistand und Rechtsanwälte sind in Aussagepsychologie, der Befragung und Beurteilung von Kinderaussagen nicht ausgebildet.

 

Vielfach besteht der berechtigte Verdacht, dass Mütter die Kinder gegen den Kontakt mit ihrem Vater beeinflussen. Das kann so weit gehen, dass sogar der Vorwurf des sexuellen Missbrauchs oder der Misshandlung an dem Kind erhoben wird.

 

Viele sexuellen Missbrauchsvorwürfe entstehen in Trennungsverfahren. Dann kommt es nicht auf Verhaltensauffälligkeiten, sondern allein auf die Angaben des Kindes an - und deshalb auf eine professionelle Abklärung des Verdachts. Jugendämter, Kinderschutzambulanz sind nicht die richtigen Anlaufstellen, da sie in Aussagebeurteilung nicht ausgebildet sind.

 

Hier ist der Experte in Aussagepsychologe gefragt, der der Familiengutachter sein sollte, aber oft nicht ist.  Man sollte also schon bei der Auswahl des Gutachters von seinem Stellungnahmerecht als Betroffener Gebrauch machen.

 

Solange Gutachten durch die Justiz nicht hinreichend kontrolliert werden, und Familiengerichte nicht selbst über die hinreichende eigene Sachkunde verfügen, solange gilt der Kampf dem fehlerhaften Familiengutachten und gfls.Glaubhaftigkeitsgutachten. .

 

Geht es um den Vorwurf sexueller Missbrauch, warten Familiengerichte vielfach die Entscheidung der Staatsanwaltschaft ab. Diese kann sich lange, viele Monate, hinziehen.

 

Dann gilt es gleichwohl den Kontakt zwischen dem Kind und dem beschuldigten Elternteil nicht gänzlich zu unterbinden, einer möglichen Entfremdung entgegen zu wirken. Das kann - wenn eine Kinderaussage vorliegt oder ein Dritter darüber berichtet - im AUSSAGECHECK erfolgen.

 

Ist das Gutachten fehlerhaft, enthält es relevante Mängel, sollten Sie das dem Gericht aufzeigen.

 

Wer schreibt - der bleibt! Das gilt auch hier. Wenn Sie den Richter überzeugen wollen, reden Sie nicht nur, schreiben Sie ihm, damit er alles in Ruhe überdenken kann.

 

 

 

GUTACHTENCHECK Familienrecht 

Methodenkritik

FAMILIENPSYCHOLOGISCHES GUTACHTEN/

AUSSAGEPSYCHOLOGISCHES GUTACHTEN

Kritische Analyse nach psychologischen Qualitätsstandards

Druckversion Druckversion | Sitemap
Focus Spezial Topanwälte Deutschland 2013 berichtet über Rechtsanwältin Jansen als Expertin in Aussagepsychologie

Anrufen

E-Mail

Anfahrt